Vorkaufssatzung Feldafing - Offener Brief an den Gemeinderat und Bürgermeister

Handeln gegen Mietpreissteigerung

Für bezahlbares Wohnen und gegen Mietpreissteigerungen in Feldafing, Wieling und Garatshausen hilft nur eines:

Die Gemeinde kauft Grundstücke und verpachtet diese an Bau-Genossenschaften. Genau so, wie es der frühere Oberbürgermeister von München und Bundesminister a.D. Hans Jochen Vogel schreibt in seinem Buch „Mehr Gerechtigkeit!: Wir brauchen eine neue Bodenordnung – nur dann wird auch Wohnen wieder bezahlbar“.

Dafür setzen wir uns auch in unserer Gemeinde ein. Es gab viele Gelegenheiten für Grundstückskäufe, die die Gemeindeverwaltung in den letzten Jahren nicht wahrgenommen hat. Deshalb setzen wir GRÜNE uns in Feldafing für den Kauf von Grundstücken als lohnende Investition in die Zukunft ein.

Unser Ortsverbandsmitglied Stephan Zeckser hat dazu einen offenen Brief an die Gemeindeverwaltung und den Gemeinderat verfasst, in dem der Kauf des 15.000 m²-Grundstücks der alten Klinik in der Ortsmitte für das Gemeinwohl dringend empfohlen und begründet wird.

Das hat der Gemeinderat leider in seiner Sitzung am 19. November 2019 abgelehnt. Die vom Starnberger Merkur in seiner Ausgabe vom 22.11.2019 dargestellten Begründungen des Gemeinderates sind nicht nachvollziehbar. Vielleicht ist es noch nicht so bekannt, dass man es mit einem gewinnorientierten Investor zu tun hat, der sich – wie er selbst sagte –  von einer der größten Baurechts-Anwaltskanzleien in Deutschland beraten lässt.

Verwandte Artikel